Hilfen für Liturgie und Gebet zu Hause

eingetragen in: Kirchengemeinde 0

Die der­zei­ti­ge Lage ange­sichts der Aus­brei­tung des Coro­na-Virus wirkt sich auch auf das got­tes­dienst­li­che Leben aus. Wenn Men­schen nicht zum gemein­sa­men Got­tes­dienst zusam­men­kom­men kön­nen, müs­sen ande­re Mög­lich­kei­ten gefun­den wer­den, die Glau­bens-Gemein­schaft aus­zu­drü­cken. Trotz räum­li­cher Distanz wis­sen wir um die Nähe im Glau­ben, im Hören des Wor­tes Got­tes, im Gebet.

Das Deutsche Liturgische Institut stel­lt unter https://dli.institute/wp/praxis/praxis-aktuell eine Aus­wahl von Hil­fen und Anre­gun­gen zusam­men und ver­wei­st auf zahl­rei­che Impul­se der ver­schie­de­nen Diö­ze­sen und ihrer Schwes­ter-Insti­tu­te in Salz­burg in Öster­reich und Fri­bourg in der Schweiz.

Die Zusam­men­stel­lung für lit­ur­gisch Geüb­te und weni­ger Geüb­te, für Ein­zel­ne, Paa­re und Fami­li­en mit Kin­dern wird in den kom­men­den Tagen wei­ter ergänzt.

%MCEPASTEBIN%